MYTHOS:

Für die Herstellung von Papier werden Wälder zerstört

FAKT:

Die Papierindustrie trägt zu einer nachhaltigen Forstwirtschaft bei.

Two Sides Football Pitch Artwork

Für die Herstellung von Papier werden Wälder zerstört.

 

In manchen Regionen, insbesondere in den Tropen, gibt es berechtigte Kritik an der Umwandlung natürlicher Waldgebiete in industrielle Plantagen. Diese werden von Umweltverbänden, Verbrauchern und auch der Druck- und Papierbranche selbst geäußert.

Die Two Sides-Initiative unterstützt Lösungen zu diesen Problemen und setzt sich für eine nachhaltige Forstwirtschaft ein.

Die Rohstoffe für die europäische Papierindustrie stammen aus nachhaltigen, rückverfolgbaren, und kontrollierten Quellen. Dies bedeutet zum einen, dass mindestens genau so viel Holz nachwächst, wie eingeschlagen wird und der Zyklus des Verjüngens, des Wachsens und des Erntens sorgfältig kontrolliert wird.

Ein Großteil der Rohstoffe für die europäische Papierindustrie stammt aus Europa.

Nachhaltig bewirtschaftete Wälder bieten einen natürlichen Lebensraum für Wildtiere. Obwohl immer noch Verbesserungen möglich sind, berichtet die Europäische Umweltagentur (EUA), dass „sich die forstwirtschaftliche Praxis in Europa so entwickelt, dass sie als gut für die Artenvielfalt angesehen werden kann“. Der Import von Holz und Zellstoff nach Europa wird durch die EU-Holzhandelsverordnung geregelt, die die Einfuhr von Holzprodukten aus illegalem Holzeinschlag verbietet.

Fast die Hälfte der Gesamtfläche Europas ist mit Wald bedeckt und die Waldgebiete wachsen ständig weiter.2

Mehr über die nachhaltige Waldbewirtschaftung finden Sie unter Forstzertifizierungssysteme.

 

Two Sides unterstützt Programme zur nachhaltigen Forstwirtschaft:
  • Die Rohstoffe für die europäische Papierindustrie stammen aus nachhaltigen, rünckverfolgbaren Quellen.
  • 82,7% aller Zellstoffe, die die europäische Papierindustrie verwendet, stammt aus Europa.1
  • Nur 11% des weltweiten Holzeinschlags entfällt auf die Papierindustrie, die zudem 7%Holzabfälle aus Sägewerken wiederverwertet.3
  • Die EU-Holzhandelsverordnung regelt den Import von Holz und Zellstoff nach Europa.

1 Cepi Nachhaltigkeitsbericht, 20112

2 MCPFE, Zustand der Wälder Europas, 2011

3 FAOSTAT, 2011